Wer oder was ist bitte Mashanga Burhani?

Rhodesian Ridgeback Mashanga Burhani

Mashanga Burhani aka Bayo ist ein Hund. Ein Rhodesian Ridgeback, um genau zu sein. Er zog am 18.07.09 bei uns ein, nachdem sein Vorgänger – Neo – verstorben war. Er ist der Namensgeber dieses Blogs – mashanga-burhani.blogspot.de. Ein merkwürdiger Name, zugegeben.

Wir konnten uns an den Namen Burhani so gar nicht gewöhnen. Buuuuuuuuuuurhaaaaaaaniiiii! Wer will schon dieses Wort rufend über die Hundewiese rennen und einem kleinen Tollpatsch nachjagen, der gerade dabei ist, Unsinn zu machen? Ich jedenfalls nicht, also musste ein neuer Name für den kleinen Kerl her. Er würde sowieso nicht merken wie er heißt, denn alle Welpen heißen eigentlich “Nein!” Das ist jedenfalls das Wort, was ihnen wohl am häufigsten zu Ohren kommt. Also, afrikanischer Name mit B. Was fällt mir dazu ein? Nichts, rein gar nichts, aber da der Name Dayo ganz gut klang und vor allem besser auszusprechen war als Burhani, war die Entscheidung fast gefallen. Fast. Dayo beginnt unpassenderweise mit einem “D”. Es war doch aber ein B-Wurf. Also schnell den Buchstaben getauscht und fertig war der Name. Bayo bedeutet übrigens “die Freude gefunden” und ist ebenfalls ein afrikanischer Vorname.

Nachtrag

(18.05.18): Als ich den Beitrag oben verfasste, wollte ich eigentlich nur über meinen Hund bloggen. Ich wollte die Züchter und den Rüdenbesitzer auf dem Laufenden halten und ein bisschen schreiben, weil ich das schon immer gern gemacht habe. Aber dann kam es ganz anders und es wurde ein Blog über BARF und Gesundheit daraus und später sogar ein Buch. Zahlreiche Leser besuchten über die Jahre den BARF-Blog mit dem merkwürdigen, unaussprechlichen Namen. Heute wurde der Name des Blogs angepasst, aber natürlich bleibt “Mashanga Burhani” im Titel stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.