BARF-Einkaufsliste

BARF-Einkaufsliste

BARF Einkaufsliste

Einer der häufigsten Fehler bei BARF ist es, die Aufteilung des Beutetiers zu vernachlässigen. Vor allem Barfer, die keinen konkreten Futterplan (mehr) haben, verlieren durchaus den Überblick und schon gerät die Nährstoffversorgung aus den Fugen. Ein sehr einfacher Weg, das zu verhindern, ist, Fleisch, Pansen, Innereien und Knochen gleich im richtigen Verhältnis einzukaufen. Hat man ein „nachgeahmtes Beutetier“ im Gefrierschrank, kann man zumindest über einen bestimmten Zeitraum von keiner Komponente zu viel oder zu wenig füttern, denn der Ausgleich findet über die Zeit statt. Nur noch die Zusätze müssen dann korrekt dosiert werden. Um den Einkauf im BARF-Shop zu erleichtern, hilft dieser Rechner, der schnell die Aufteilung der Einkaufsliste ermittelt. Man kann die Werte natürlich noch etwas runden. Es kommt bei BARF nicht darauf an, die Aufteilung ganz genau umgesetzt wird. Man sollte nur vermeiden, auf Dauer einige Komponenten in der völlig falschen Größenordnung einzusetzen.